Wettkampf

European Go Database, Staatsmeisterschaft, WM-Qualifikation

European Go Database

Die italienische Go-Vereinigung AGI (Associazione Goistica Italiana) hat eine hervorragende Zusammenstellung aller offiziellen Go-Turniere seit 1996 herausgegeben und verwaltet seit 2009 die Ranglisten der EGF (European Go Federation): EGD

Direkte Links zu den Ranglisten: Europa, Österreich


Staatsmeisterschaft

Der österreichische Staatsmeister wird jährlich in einer Endrunde ermittelt, zu welcher sich sechs Personen entweder direkt bei den Austrian Open oder indirekt über Turnierpunkte qualifizieren. Direkt qualifiziert sind die besten drei Österreicher bei den Austrian Open, welches überlicherweise das letzte Turnier des Jahres darstellt. Indirekt qualifiziert man sich durch die Teilnahme an österreichischen Turnieren. Die drei Österreicher mit den meisten Gesamtpunkten qualifizieren sich, wobei die Punktevergabe pro Turnier wie folgt aussieht:

  • 1. Platz (bester Österreicher): 15 Punkte
  • 2. Platz: 12 Punkte
  • 3. Platz: 10 Punkte
  • 4. Platz: 8 Punkte
  • 5. Platz: 6 Punkte
  • 6. Platz: 5 Punkte
  • 7. Platz: 4 Punkte
  • 8. Platz: 3 Punkte
  • 9. Platz: 2 Punkte
  • 10. Platz: 1 Punkt

Jene sechs Spieler, welche sich dadurch bei der Endrunde qualifizieren haben, spielen jeder gegen jeden. Der Spieler mit den meisten Siegen wird österreichischer Staatsmeister. Bei Punktegleichheit werden noch Entscheidungsrunden (Play-Off) gespielt, bis der Sieger eindeutig feststeht.

Endrunde 2017, StaatsmeisterArchiv


WM-Qualifikation

Um einen österreichischen Vertreter für internationale Bewerbe wie den World Amateur Go Championship und den Korean Prime Minister Cup World Baduk Championship zu ermitteln, können Teilnehmer an der Endrunde der österreichischen Staatsmeisterschaft Qualifikationspunkte sammeln, wobei die Punktevergabe pro Endrunde wie folgt aussieht:

  • 1. Platz: 10 Punkte
  • 2. Platz: 7 Punkte
  • 3. Platz: 5 Punkte
  • 4. Platz: 3 Punkte
  • 5. Platz: 2 Punkte
  • 6. Platz: 1 Punkt

Jeder Spieler sammelt somit über die Jahre Punkte, bis er an einem entsprechenden internationalen Bewerb teilnimmt. Dannach fängt er wieder bei Null an. Der Vertreter ist somit nicht notwendigerweise der amtierende Staatsmeister, wodurch die Motivation an Staatsmeisterschaften teilzunehmen noch zusätzlich gestärkt werden soll.

aktueller Stand